Bruhn: Kommunikationspolitik (2007)

„Kommunikationspolitik“ von Prof. Dr. Manfred Bruhns thematisiert die seit Jahren heranwachsende Bedeutung des Kommunikationswettbewerbs innerhalb des Marketings.
Das Buch bildet Ansätze von Problemen, die es zu lösen gilt und zeigt diese in verschiedenen Abschnitten auf. Auch wird auf die verschiedenen Veränderungen in gesellschaftlicher, technologischer, ökologischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Hinsicht Bezug genommen, da diese erschwerende Rahmenbedingungen für Kommunikationspolitik in Unternehmen bilden würden. Vertieft werden auch sowohl interne als auch externe Kommunikationsmöglichkeiten in Unternehmen angesprochen. Die neue Auflage hat inhaltliche Vertiefungen an Neuerungen vorgenommen, sowie den Anspruch beibehalten „State of the Art“ zur Kommunikationspolitik von Unternehmen zu werden.
Zu Beginn sind Einleitungen über Gegenstandsbereiche und Theorien der Kommunikationspolitik aufgeführt. Weiterhin Darstellung von Planungsprozessen und unterschiedliche Kommunikationstheorien zum Verständnis des Lesers. Mit Hilfe dessen wird am Prozess einer Ausführung und Formulierung kommunikativer Ziele gearbeitet. Neben dieser Entwicklung eines strategischen Konzepts aber gilt es eine eigene Kommunikationsstrategie aufzuführen, welches im folgenden vereinzelt dargestellt wird. Weitsichtig geht es dann um Zielgruppenplanung, Kommunikationsstrategien, Budgetierung der Kommunikationspolitik, bis hin zu Entwicklungstendenzen und Zukunftsperspektiven der Kommunikationspolitik.
Insgesamt ist das Buch verständlich geschrieben und bringt die einzelnen Schwerpunkte und Probleme gut hervor. Schaubilder zur Veranschaulichung sind ebenfalls vorhanden.

Manfred Bruhn
Kommunikationspolitik
4. Auflage, München 2007
Vahlen Handbücher
39,00€
Rezensiert von Melanie Röder